Buechertipps Dezember 2020Vielfalt im Garten auch im Winter
Trostlosigkeit im Garten von November bis Februar? Das muss nicht sein. Die Autorin, Landschaftsökologin und Fachjournalistin, zeigt, wie vielfältig und attraktiv Gärten in den Wintermonaten sein können. Sie stellt die unterschiedlichsten Gehölze vor, von immergrünen Laubgehölzen über Nadelgehölze mit ihrem üppigen Grün bis hin zu winterblühenden Sträuchern. Sie erklärt, wie die unterschiedlichsten Stauden in den Garten gestalterisch mit eingebunden werden können. Wie Gräser, immergrüne Bodendecker oder blühende Pflanzen wie die wunderschöne Christrose, Winterastern und Chrysanthemen im Frühwinter und Zwiebelblumen zum Ende des Winters den Garten beleben können. Und sie zeigt, was alles auch im Gemüsegarten im Winter möglich ist. Vom Anbau von verschiedenen Gemüsesorten bis zu Kräutern. Zugleich finden sich Ideen, wie jeder, auch mit kleinen Gärten, Tiere im Winter unterstützen kann. Zum Beispiel durch Insektenweidepflanzen und Versteckmöglichkeiten, aber auch durch entsprechende Sträucher, die Nahrung für Vögel bieten – Hagebutten, Mispeln oder Sanddornbeeren- und noch dazu sehr attraktiv sind. Ein Buch, das mit zahlreichen Fotos zum Blättern einlädt und zugleich eine Fülle von Informationen bereithält. Cornelia Hoppe
„Mein Garten im Winter“
von Brunhilde Bross-Burkhardt, Haupt Verlag Bern, 192 Seiten, 29,90 Euro

Anzeige

 

Buechertipps Dezember 2020Tod unter verdächtigen Umständen
Eine Leiche im Moor, seit vielen Jahren dort verborgen – nichts Ungewöhnliches. Wenn Sie aber ein ganz spezielles Paar Nike-Sneakers aus einer Sonderanfertigung aus dem Jahr 1995 trägt, kann es kein Kriegstoter sein, obwohl er bei wertvollen Motorrädern gefunden wurde, die kurz nach dem zweiten Weltkrieg vergraben wurden. Ein komplizierter Fall für Detective Chief Inspector Karen Pirie von der Schottischen Polizei, spezialisiert auf Cold Cases. Minutiös tragen sie und ihr Assistent Informationen über den Toten und sein Umfeld zusammen, gehen jedem noch so kleinen Hinweis nach und stoßen auf eine Möglichkeit, die sie besser mehr als wasserdicht belegen müssen, bevor sie sie öffentlich machen. Denn ein Mensch mit hervorragenden Beziehungen wäre davon betroffen. Und Karen kann sich keinen Fehler erlauben, denn ihre neue Vorgesetzte möchte sie nur allzu gern loswerden und scheut sich nicht einmal, ihr eine „Laus in den Pelz“ zu setzen, um irgendetwas gegen sie in die Hand zu bekommen. Da ist es nicht gerade einfach, heimlich noch einen engen Freund bei der Aufklärung eines aktuellen Mordes zu unterstützen und neuen Hinweisen zu einem Vergewaltigungsfall aus dem Jahr 1986 nachzugehen. Ein neuer Krimi mit der sympathischen Ermittlerin, der von der ersten Seite an fesselt. Unbedingt mit auf die Weihnachtswunschliste setzen! Cornelia Hoppe
„Das Grab im Moor“
von Val McDermid, Droemer Knaur Verlag München, 494 Seiten, 16,99 Euro

Buechertipps Dezember 2020Ideen für eine stimmungsvolle Weihnachtszeit
So richtig will sich die Vorfreude auf Weihnachten bei vielen in diesem Jahr nicht einstellen. Zu vieles ist ungewiss. Manches kompliziert. Vielleicht kann aber dieser wunderschöne Bildband für ein bisschen Einstimmung auf Advent und Weihnachten sorgen. Er enthält eine Fülle köstlicher Rezepte von süß bis deftig, von traditionell bis ungewöhnlich, Getränke, Festmenus und Gebäck. Ideen für kleine Unternehmungen und Dekoration-Vorschläge für drinnen und draußen finden sich darin, wie auch Gestaltungsvorschläge für die besondere Weihnachtspost, kleine Geschenke, Basteleien und Tischdekorationen und kleine Erzählungen. Alles zauberhaft präsentiert mit tollen Fotos. Ob wir in diesem Jahr die Advents- und Festtage mit großer Familie und vielleicht sogar mit Freunden genießen können, ist ja leider genauso ungewiss, wie die Möglichkeit, tatsächlich ein Picknick im Schnee erleben zu können. Aber viele liebgewonnene Traditionen sind ja trotz allem möglich, und ein entspannter Ausflug in die Natur ist ja immer schön, auch wenn er nicht durch eine verschneite Landschaft führt. Vielleicht haben wir in diesem Jahr ja tatsächlich sogar etwas mehr Zeit, um etwas Neues auszuprobieren. Lassen Sie sich inspirieren. Cornelia Hoppe
„Winterzauber & Weihnachtszeit“
Callwey-Verlag München, 159 Seiten; 29,95 Euro

Buechertipps Dezember 2020Grausiger Fund in Lübbecke
Nach der erfolgreichen Aufklärung eines Diebstahls für die Firma Barre hat Privat-Detektiv Wesendonk, ehemaliger Mitarbeiter des LKA Düsseldorf, eigentlich vor, endlich mal Urlaub zu machen und nach Kroatien zu reisen. Durch eine Erbschaft, die ihn auch ins beschauliche Ostwestfalen geführt hatte, hat er ein finanzielles Polster, das ihm einige Annehmlichkeiten, eben auch diese Reise, ermöglicht. Doch kurz vorher bittet ihn Brauereichef Christoph Barre erneut um Hilfe. Mitarbeiter verfolgen schon eine Weile eine merkwürdige Gestalt, die wie ein Phantom immer mal wieder auf dem Firmengelände herumgeistert. Immer in der Nähe eines alten Tunnels aus dem 19. Jahrhundert, der schon seit Ewigkeiten nicht mehr genutzt wird. Mit Entsetzen entdeckt Wesendonk die Leiche eines jungen Mannes in diesem Tunnel. Ist er ein Opfer des Wiehengebirgsphantoms? Hat sein Tod mit den im Tunnel gefundenen Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg zu tun? Wesendonk unterstützt die Ermittlungen von Hauptkommissar Muthesius und seinem Team. Doch die sind mühsam, denn es ist offensichtlich, dass fast alle Beteiligten etwas verheimlichen. Ein unterhaltsamer Krimi mit geschichtlichem Hintergrund und viel Lokalkolorit. Cornelia Hoppe
„Phantom im Wiehengebirge“
von Alexander Hoffmann, Privatbrauerei Ernst Barre Lübbecke, 223 Seiten, 14,95 Euro

 

 

Diese Bücher können in der Stadtbibliothek Minden ausgeliehen werden.
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 11 – 18 Uhr, Sa. 10 – 13 Uhr
www.s tadtbibliothek.minden.de· Königswall 99 · 32423 Minden · Tel. 05 71/8 37 91-0