Lifestyle

Gastrotipp: Das Hotel-Restaurant Grosse Klus in Bückeburg setzt auf eine facettenreiche Auswahl an Gerichten.

Ente, Steak, Wild: Schwerpunkt „deutsche Küche“

Gastrotipp

Die Speisekarte des Hotel-Restaurants „Grosse Klus“ bietet einiges. Und auch das Interieur ist einladend. Das sind beste Voraussetzungen für einen schönen Restaurantbesuch. Und so kam es dann auch.

Anzeige

 

Wer die „Grosse Klus“ betritt, fühlt sich von Anfang an wohl. Das Personal ist sehr aufmerksam, freundlich und begleitet die Gäste an ihre Tische. Das Ambiente ist stimmig und weist ein rustikales Flair auf. Das gefällt. Der Gast spürt Gastlichkeit, auch bedingt durch einen großen Kamin, welcher dem Raum Charme und Authentizität verleiht.
Das Angebot des Hotel-Restaurants ist umfassend und deckt nahezu alles ab, was Gäste von einem modernen Betrieb der Branche erwarten dürfen. Neben dem Frühstücksangebot, welches sowohl für Hotel- als auch Nicht-Hotelgäste angeboten wird, verfügt die „Grosse Klus“ über viele Räumlichkeiten zum Feiern. Es gibt einen großen Außenbereich mit Sonnenschirmen, welcher besonders im Sommer für Feste genutzt wird, einen Innenbereich mit ungestörtem Blick in Wald und Garten für verschiedene Veranstaltungen und das Müllerhaus an der Mühle Meißen für bis zu 80 Personen, welches vorrangig für Geburtstage und Hochzeiten genutzt wird.
Zusätzlich zu der Hauptspeisekarte wird eine kleinere Karte von der eigenen Bar „Fritzbar“ angeboten. Diese umfasst verschiedene Gerichte von Stippgrütze bis hin zu Grünkohl mit Kassler.
GastrotippWir starten mit den Getränken. Es gibt ein großes Pils und eine Sprite. Es folgt eine leckere Wildterrine aus Wild und Reh als „Gruß aus der Küche“. Als Vorspeise wählen wir eine Hochzeitssuppe, zu der es frisches Brot und drei kleine Schälchen gibt, welche gefüllt sind mit Himalaya-Salz, Holunderblüten-Blaubeer Butter und einem leckeren Apfelchutney. Mit weiterem Blick in die Speisekarte fällt deutlich auf, dass das Lokal mit Ente, Rumpsteak und Kalbsrücken auf die deutsche Küche setzt, dennoch diverse vegetarische Nudelgerichte, sowie Fischvariationen bietet.
Das gewählte Pilzragout an Tagliatelle und einem Wildkräutersalat erfüllt voll und ganz die Erwartungen. Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch sind die Gerichte ein echter Blickfang, wie auch das Mälzer Schnitzel mit Speck und Spiegelei an knusprigen Bratkartoffeln, beweist. Die Portionen haben eine angenehme Größe. Da Nachtisch immer passt, entscheiden wir uns zum Schluss für ein Fruchtsorbe. Herrlich. Und eine leckere Kugel Erdbeereis in fruchtigem Sekt warten bereits in einem großen Weinglas mit Zuckerrand. Dazu gibt es einen Kaffee.
Fazit: Ein rundum gelungener Abend und wir kommen gerne wieder – beispielsweise, wenn im Sommer der große Außenbereich öffnet.

Hotel-Restaurant Grosse Klus
Am Klusbrink 19, 31675 Bückeburg
Telefon (0 57 22) 9 51 20

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag ab 18 Uhr
und Sonntag ab 12 Uhr. Am Abend geschlossen.

Frühstückszeiten für Hotel- und Nicht-Hotelgäste:
Montag bis Freitag 6.30 – 10 Uhr
Samstag 7 bis 10.30 Uhr
Sonntag 7 bis 11 Uhr