AllgemeinBusiness

Business: 1000 weitere Parkplätze am Klinikum

Spatenstich zum neuen Parkhaus: Fertigstellung im September

Fünf Erwachsene schauen in die Kamera und halten eine Schaufel in ihren HändenBeim Spatenstich für das neue Parkhaus: Christoph Weber (Leiter Technik MKK), Projektleiterin Britta Kwast, Generalplaner Joseph Pape, JWK-Geschäftsführer Mario Bahmann, Vorstandvorsitzender Dr. Olaf Bornemeier und der Beigeordnete der Stadt Minden, Lars Bursian. Foto: Mühlenkreiskliniken/Sven Olaf Stange

Minden (news).

987 Parkplätze auf acht Ebenen und vier Etagen – das soll das neue Parkhaus am Johannes Wesling Klinikum bieten. Mitte Dezember wurde der Spatenstich für das Bauprojekt getätigt. Im September könnte das Parkhaus auf dem früheren Schotterparkplatz fertig sein. Nach europaweiten Ausschreibungen haben sich das Büro Pape aus Herford als Generalplaner und das Bielefelder Bauunternehmen Goldbeck als Generalunternehmen durchgesetzt.

Anzeige

Seit der Eröffnung vor mehr als zwölf Jahren ist die Zahl der Beschäftigten und der Patienten stetig gestiegen. So arbeiten dort heute mit 3.400 Mitarbeitern knapp 1.000 Beschäftigte mehr als zur Zeit des Umzugs. Auch die Zahlen der Patienten stiegen stetig an – jedenfalls bis zur Corona-Pandemie. So kam der Parkraum nach und nach an seine Belastungsgrenze. Oft mussten Mitarbeiter, Patienten und Besucher lange suchen, bis sie einen Stellplatz ergattern konnten.
Die Investition beträgt acht Millionen Euro. Damit in der Bauphase keine Verschärfung der Parksituation eintritt, gibt es Interimsparkplätze jenseits der Paul-Ehrlich-Straße. Diese werden nach Fertigstellung des Parkhauses wieder renaturiert.