Lifestyle

Weites schönes Land

Die „Touristik & Aktiv Freizeitmesse“ zeigt vom 29. bis 31. März, wie attraktiv die Region und ihr Umland für Erholungssuchende ist.

Freizeitmesse Minden

Solltet Ihr Euren Urlaub noch nicht geplant oder Lust auf einen kleinen Wochenendtrip haben, könnte sich der Besuch der „Touristik & Aktiv Freizeitmesse“ für Euch sehr lohnen. Denn die Veranstaltung auf Kanzlers Weide in Minden zeigt ihren Besuchern vom 29. bis 31. März, was man in der Region alles erwandern, erradeln oder erlaufen kann. Und außerdem gibt es jede Menge Tipps für Übernachtungsmöglichkeiten und kulturelle Angebote. So manchen packte bei einem Messebesuch das Reisefieber.

Anzeige

 

Siegfried Raudszus ist Veranstalter der Messe, die jedes Jahr jede Menge Menschen auf das Gelände lockt, die sich inspirieren lassen möchten. „Über das, was in Sachen Freizeitgestaltung alles möglich ist“, sagt er. Dazu zählen Angebote in der Nähe, aber auch aus dem weiteren Umland. Vor allem aber zeigt die „Touristik & Aktiv Freizeitmesse“ in Minden, wie reichhaltig das Angebot in Sachen Urlaub, Ausflüge und Erholung ist.

Freizeitmesse Minden Fast alle Bereiche der Freizeitgestaltung sind dabei. Tourismusverbände stellen sich und ihre Gegenden vor, es gibt Präsentationen von Fahrrädern oder Wohnmobilen. „Wir wollen Ideen liefern“, sagt Raudszus. Der Begriff „facettenreich“ trifft am besten zu, wenn man für diese Messe nach einer Beschreibung in einem Wort sucht. Es gibt Tipps, Infos, Antworten und die Gelegenheit, bei den Ausstellern zu buchen. „In diesem Jahr haben wir ein Kinderkarussell“, sagt der Veranstalter. Während die Kleinen dort ihre Runden drehen, können die Erwachsenen in aller Ruhe schauen.

Und zu sehen gibt es viel. Immer mehr Menschen gehen diese, sagt Raudszus. Vertreten seien auch wieder Aussteller, die für Aktivurlauber einiges im Angebot haben. Und wer es lieber ruhiger und gelassener mag, kommt nach seinen Worten ebenfalls wieder auf seine Kosten. Im Großen und Ganzen bleibe das Konzept weiterhin unverändert. Denn die Freizeitgestaltung hat für die Menschen einen großen Stellenwert. Das liegt an der gestiegenen Alltagshektik, aber auch an dem veränderten Urlaubsverhalten. Ganzjährig sind die Angebote in den meisten Regionen mittlerweile – obwohl es in den Ferien naturgemäß eine deutlich höhere Nachfrage gibt. Aber in der Nebensaison laufe auch immer recht viel.
Raudszus will die Gäste seiner Messe dazu motivieren, aktiv ihre Freizeit zu gestalten und die Schönheiten in der Region zu genießen. „Wir haben hier so schöne Angebote“, sagt er gegenüber news – Das Magazin. Gerade in der unmittelbar bevorstehenden warmen Jahreszeit bieten sich Chancen en masse. An Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht und was die Aussteller im Zelt und Freigelände anbieten, eignet sich in aller Regel auch für einen Tagesausflug. Ob Radtouren, Kultur, Kulinarisches und noch vieles mehr: Die Messe macht auf jeden Fall mächtig Lust, die Freizeit zu genießen.

Geöffnet ist die Messe am Veranstaltungfreitag, 29. März, von 15.30 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 30. und Sonntag, 31. April von 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt und das Parken sind kostenlos. Wer als Aussteller dabei sein möchte, erhält alle Informationen und Unterlagen bei Siegfried Raudszus unter Telefon (05 71) 8 89 19 00, per Mail unter info@srj.de sowie im Internet unter

www.srj.de