Der September ist reich an Events im Land von news – Das Magazin. Am 30. steigt in Minden-Stemmer der beliebte Kartoffelmarkt, am 14. läuft der Hiller Herbstmarkt und am 8. lädt man in die Obere Altstadt in das so genannte „Schnurrviertel“. // Von Jan Henning Rogge

Die ganz heißen Tage liegen im September hinter uns, aber die warme Jahreszeit bleibt noch ein bisschen erhalten. Bei angenhmen Temperaturen laufen in diesem vielerorts Veranstaltungen, die Treffpunkte sind und mit vielseitigen Programmen für beste Unterhaltung sorgen.

Alles rund um die Knolle: Der elfte Stemmer Kartoffelmarkt

Wenn die Stemmeraner rufen, kommen sie in Scharen: Rund 10.000 Gäste begrüßen die gut Einwohner beim alle zwei Jahre stattfindenden Kartoffelmarkt. Am 30. September startet pünktlich um 10 Uhr die elfte Auflage der Kultveranstaltung. Seit der Markt 1998 zur 1200 Jahr-Feier der Stadt Minden Ins Leben gerufen wurde, gehört er zu den beliebtesten Veranstaltungen in Minden und Umgebung.

Zwar ist die Kartoffel die Namensgeberin der Veranstaltung – längst hat sich der Markt aber zu einer bunten Veranstaltung entwickelt, bei der der ländliche Charakter aber weiterhin eine wichtige Rolle spielt. Beim großen Straßenmarkt im Zentrum des Mindener Ortsteils gibt es neben den leckeren Feldfrüchten Handwerk und Kunstgewerbe zu bestaunen und kaufen, auch ein großer Flohmarkt darf nicht fehlen. Natürlich sind aber auch die fliegenden Händler dabei, die allerlei Wundersames und Praktisches im Angebot haben.

Weil Essen und Trinken Leib und Seele zusammenhält, gibt es wohl auch dieses Mal die Knolle in verschiedenen Variationen zu essen: Als Suppe, gebraten, gebacken und gekocht, als Puffer und frittiert. Cafeterien, Bratwurstbuden und Getränkestände runden das Angebot ab –satt wird hier wohl jeder werden.

Damit nicht nur Auge, Nase und Gaumen etwas zu tun bekommen, gibt es aber auch Programm für die Ohren: Parallel zum 11. Kartoffelmarkt findet das vierte Stemmer Straßenmusikerfestival statt. Auf zwei Bühnen treten allerlei Musikgruppen auf, außerdem sind Kapellen und Straßenmusiker im ganzen Festbereich unterwegs.

Und natürlich stellen sich auch in diesem Jahr wieder die zwölf aktiven Vereine vor, die durch ihr Engagement den Kartoffelmarkt überhaupt erst möglich machen. Unterstützt werden sie dabei von den Unternehmen vor Ort, die seit der ersten Auflage des Kartoffelmarktes mit dazu beitragen, dass der Markt ein solcher Erfolg wird.

Anzeige

 

Es geht rund: Der Hiller Herbstmarkt

Der Geruch nach gebrannten Mandeln und Zuckerwatte, Paradiesäpfeln, Bratwurst, Pommes und Hot Dogs zieht durch die Luft. Die Fahrgeschäfte blinken und funkeln Fahrgeschäften. Der Hiller Herbstmarkt öffnet am Freitag, 14. September um zehn Uhr auf dem Marktplatz. Schluss ist am Sonntag, 16. September um 20 Uhr.
Der Hiller Markt hat eine lange Tradition: Vom 26. August 1564 datiert die Urkunde, mit der der damaligen Gemeinde Hille das Marktrecht verliehen wurde. Der Hiller Markt ist also über 450 Jahre alt und damit eine der ältesten Veranstaltungen der Region. Inzwischen hat er sich aber vom reinen Viehmarkt zur Kirmes entwickelt.
Natürlich gibt es beim Hiller Markt auch wieder Zeit zum Schnacken: Im Festzelt gibt es an allen Tagen Programm und leckere Getränke, am Autoskooter trifft sich traditionell die junge Generation

Ausflug mit der Mieze: Schnurrviertel-Fest am 8. September

Das Schnurrviertelfest ist ein kleines aber feines Straßenfest in der oberen Altstadt – und längst kein Geheimtipp mehr. Zwischen Martinikirchhof, Königswall und Königstraße haben die kleinen Läden geöffnet, von den Höfen und über die Plätze erschallt handgemachte Livemusik. Und natürlich gibt es allerlei Leckereien zum Probieren und satt werden.
Auf dem Schnurrviertelfest in der oberen Altstadt Mindens starten in der Zeit von 11-17 Uhr außerdem die Mindener Nachhaltigkeitswoche (MiNaWo) mit einem Nachhaltigkeitsmarkt auf dem Gelände zwischen der alten Vincke-Schule und der Rückwand des Mindener Museums.
Mit dabei sind die natürlich die Anreiner des Viertels, Geschäfte und Vereine.
Aber auch verschiedene Initiativen und Gruppen sind dabei. Dazu gehören zum Beispiel der BUND, der zum Thema Wasser informiert, die Mindener Gruppe GreenFairPlanet, bei der mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Insektenhotels gebaut werden oder die Verbraucherzentrale, die gemeinsam mit der Stadt Minden und der städtischen Klimaschutzmanagerin zu Themen rund um Energie und Umwelt, Plastikmüll vermeiden und Leitungswasser informieren.

Schlagwörter eventhillekulturminden