Kino Tipp JanuarKnives Out – Mord ist Familiensache
Das Ableben eines Patriarchen erzeugt ein gutes Dutzend Verdächtige.
Familienpatriarch und Krimiautor Harlan hat an seinem 85. Geburtstag scheinbar Selbstmord begangen. Während der kurze Zeit später anberaumten Testamentseröffnung nutzen zwei Ermittler die Gelegenheit, die versammelte Verwandtschaft des Verstorbenen unter die Lupe zu nehmen. Im Laufe des Abends kämpfen sie sich durch ein schier undurchdringliches Netz aus Lügen, Intrigen und falschen Fährten …
Was sich anhört wie ein alter Agatha Christie-Krimi, entwickelt sich unter der Regie des kühnen Rian Johnson zu einer garstigen Gesellschaftssatire. Das ist so humorvoll und intelligent inszeniert, dass man als Zuschauer einen diebischen Spaß hat zuzuschauen, wie die beiden Detectives die scheinheilige Fassade der Großfamilie Stück um Stück niederreißen. Dabei wimmelt es nur so vor unerwarteten Wendungen, die in einer überraschenden Auflösung gipfeln. Das Darsteller-Ensemble ist ebenso mehr als hochkarätig: Es spielen u.a. Daniel Craig, Chris Evans, Jamie Lee Curtis und Don Johnson. Bissig-brillante Kinounterhaltung für ein anspruchsvolles Publikum.
Ab 2. Januar im Kino.

 

Kino Tipp JanuarLindenberg! Mach Dein Ding!
Udo Lindenberg gilt heute als ein legendärer Wegbereiter der deutschen Rockmusik, dem das seltene Kunststück gelang, sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland zum Idol zu werden. Mehr als 4 Millionen verkaufte Tonträger, zahllose Skandale und Auszeichnungen kann der Mann mit der Schnodder-Schnauze und dem Hut nach rund 50 Jahren im Musikgeschäft für sich verbuchen. Hits wie „Sonderzug nach Pankow“, „Hinterm Horizont“ oder „Ein Herz kann man nicht reparieren“ kennt jeder. Der Film erzählt die bewegte Geschichte seines Lebens vom Jazz-Schlagzeuger in kleinen Bands bis ganz nach oben. In der Hauptrolle ist Jan Bülow („Dogs of Berlin“) zu sehen, es spielen weiterhin Max von der Groeben („Fack ju Göhte“) und Detlev Buck („Rubbeldiekatz“).
Ab 16. Januar im Kino

Kino Tipp JanuarDie Hochzeit
Kurz nach ihrem ersten Klassentreffen bleibt das Leben von Thomas (Til Schweiger), Nils (Samuel Finzi) und Andreas (Milan Peschel) chaotisch: DJ Thomas will endlich sesshaft werden und seine Linda (Stefanie Stappenbeck) heiraten, Nils möchte den Seitensprung seiner Frau Jette (Katharina Schüttler) vergessen und Andreas sucht nach seiner Trennung von Tanja (Jeanette Hain) die große Liebe per Online-Dating zu finden. Die Vorbereitungen zu Thomas’ und Lindas Hochzeit werden zu einem Wettlauf gegen die Zeit, als überraschend ein gemeinsamer Bekannter verstirbt und die drei Männern erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt: Familie, Freundschaft und Liebe.
Gewohnt turbulente und derbe Slapstick-Komödie im typischen Til Schweiger-Stil.
Ab 23. Januar im Kino

Kino Tipp JanuarDas geheime Leben der Bäume
Dokumentarfilme erscheinen nur äußerst selten in diesem Heft, doch diese Doku hat es in sich: Dass Bäume fühlen und denken können, schwitzen, und sich erinnern ist vielen sicherlich neu. Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben bringt allerlei Interessantes über den Wald, den Zusammenhalt der Bäume, ihre Kommunikation und ihre verschiedenen Charaktere jetzt auch auf der großen Leinwand seinen Fans näher. Regisseur Jörg Adolph begleitet ihn auf Streifzügen durch den Wald, folgt Wohlleben auf Reisen und lässt ihn die eindrucksvollen Naturaufnahmen kommentieren. Der Film führt uns beispielsweise nach Vancouver, wo Forstbetriebe versuchen, neue Ansätze im Umgang mit dem Wald umzusetzen, nach Schweden, wo Wohlleben den ältesten Baum der Erde besucht und zu Demonstrationen im Hambacher Forst.
Ab 23. Januar im Kino

Kino Tipp JanuarRagnarök
Auch in der norwegischen Kleinstadt Edda werden die Menschen mit den Folgen des Klimawandels konfrontiert. Es gibt lange Dürreperioden, Wolkenbrüche und die Winter sind deutlich zu warm. Insgesamt ist das Wetter in jedweder Hinsicht extrem, und einige meinen bereits, man befände sich in einer Zeit des Weltuntergangs – auch Ragnarök genannt. Während die neu in der Stadt angekommenen Brüder Laurits undMagne noch damit beschäftigt sind, sich in der neuen Heimat einzuleben, schmieden die Schüler der High School von Edda einen Plan …
Das erste Netflix-Original aus Norwegen ist eine ungewöhnliche Mischung aus Drama und Fantasy.
Ab 31. Januar auf Netflix