Es geht in Richtung Frühling. Das Leben spielt sich wieder im Freien ab und die Natur erwacht. Die Vorbereitungen laufen im Februar.
Gartenarbeit ist im Winter eher kein Thema. Die Natur ruht – und um sich gemütlich auf die Terrasse zu setzen, fehlt der Sonne die Kraft. Auch Radtouren sind in diesen Wochen nicht groß angesagt. Wer mit dem Fahrrad jetzt unterwegs, macht das eher nur deshalb, weil es sein muss. Bald ändert sich das. Der Frühling steht fast schon vor der Tür.

Anzeige

 

FrühjahrscheckGartengeräte fit machen
Wer regelmäßig news – Das Magazin liest, kennt unsere Gartentipps im Herbst. Darin weisen wir häufig darauf hin, dass Spaten, Schaufel, Harke oder Heckenschere gut vorbereitet in den Winter gehen sollten. Gesäubert und eingefettet überstehen sie Frost und Feuchtigkeit ohne Murren, sodass sie im Frühjahr rasch wieder einsetzbar sind. Doch Ihr solltet sie selbst dann nicht ohne Weiteres einsetzen. Es ist genug Zeit vergangen, dass erneute Pflege notwendig ist. Aufwändig ist das nicht.
Nehmt euch einfach ein bisschen Zeit, um Spaten, Schaufel und Co. noch ein bisschen Kosmetik zu geben. Abwischen, mit Fett eincremen ist schnell erledigt und einer perfekten Saison 2020 steht nichts mehr im Wege. Etwas umfassender sind die Vorbereitungen bei den mit Motoren betriebenen Geräten wie Rasenmäher oder Vertikutierer. Sie sollten zum Frühjahrscheck einen Besuch beim Fachmann abstatten und dort unter anderem mit frischem Öl zu neuer Stärke kommen. Ein paar frische Zündkerzen schaden ebenfalls nicht – und gegen das Schleifen der Messer spricht auch nichts. Gut vorbereitet, bleibt Ihr mit Euren Gartengeräten beim Start in den Frühling vor Problemen bewahrt. Und mal ehrlich: Nichts ist doch ärgerlicher, als an einem sonnigen Samstag zum ersten Mal den Rasen mähen zu wollen – und den Mäher nicht anzubekommen. Das schafft Frust und der nächste Termin in der Werkstatt ist dann erfahrungsgemäß auch nicht in der Sichtweite. Besser jetzt handeln und den Werkstatttermin vereinbaren.

FrühjahrscheckFahrrad fit machen
Nicht anders ist es mit den Fahrrädern. Entweder wurden sie in den vergangenen Monaten gar nicht bewegt – und wenn doch, dann haben Kälte und Feuchtigkeit ganz schön am Material geknabbert. Zeit also, das Fahrrad, Pedelec oder E-Bike fit für den Frühling zu bekommen. Das funktioniert am besten durch die Fachleute in den Werkstätten, die sich in diesen und kommenden Wochen über relativ viele Aufträge freuen. Ihr solltet – falls Ihr diesen Weg der Inspektion wählen wollt, deshalb frühzeitig um einen Termin bemühen. Die reine Wartung von Fahrrad, Pedelec und E-Bike hat den großen Vorteil, dass Profis am Werk sind. Sie wissen genau, was zu tun ist – und gerade moderne Räder verfügen über eine komplizierte Technik, die Laien oft nicht richtig einordnen können. Das gilt besonders für die Motoren, aber auch für Bremsen und Schaltung. Deshalb sind Fachleute gefragt.
Selbstverständlich könnt Ihr Euer Rad aber auch selbst frühlingsfit machen. Die Kette einölen ist beispielsweise enorm wichtig, denn dort lagert sich mit der Zeit eine Menge Schmutz ab. Staub auf der Straße oder Dreck sorgen dafür, dass die Partikel immer weiterwandern. Die Kette müsst Ihr deshalb richtig einölen. Vorab müsst Ihr sie vor allem reinigen, was Ihr keinesfalls mit einem Hochdruckreiniger machen solltet. Sanft müsst Ihr sein und dafür eignet sich am besten ein Eimer Wasser, in den Ihr einen biologisch abbaubaren Kettenreiniger gebt. Mit einem Schwamm säubert Ihr dann einfach die Kette. Wählt dafür am besten einen öffentlichen Waschplatz wie Waschboxen für Autos. Denn so sorgt Ihr dafür, dass Ölrückstände nicht ins Grundwasser gelangen können. Ach ja: Bevor Ihr das Öl auftragt, muss sie trocken sein. Dafür solltet Ihr das Rad eine Weile draußen stehen lassen.
Wichtig ist auch die Beleuchtung zu überprüfen, außerdem natürlich auch die Bremsen. Sicherheit ist das wichtigste – und deshalb raten wir Euch, immer mit Helm zu fahren. Denn Unfälle können passieren. Das Risiko schlimmer Verletzungen wird durch den Helm zumindest verringert. Und jetzt wünschen wir Euch sichere Fahrt und eine schöne warme Jahreszeit – mit viel Spaß an der frischen Luft.