Sport

Räder, Rhythmus und eine rauschende Party in Möllbergen

4. LVM-Brink-Indoor-Cycling-Marathon am 3. November ist Größter in ganz Deutschland

Immer im November wird Möllbergen zum Hotspot der deutschen Indoor-Cycling-Szene. Was vor einigen Jahren als lokales Sportevent begann, hat sich mittlerweile zum Nummer-Eins-Indoor-Cycling-Event in Deutschland entwickelt: Mit rund 220 Rädern ist der 4. LVM-Brink-Indoor-Cycling-Marathon mittlwerweile das größte Cycling-Happening bundesweit.

Los geht es in der Möllberger Sparkassenarena am Samstag, 3. November, ab 10 Uhr. Dann geht es buchstäblich rund und die Sportler treten in die Pedale. Die Räder waren diesmal schon wenige Wochen nach Beginn der Anmeldephase ausgebucht. „Das war schon der Wahnsinn, mit so einem Hype haben wir nicht gerechnet”, freut sich Andreas Krutschek, Organisator des TuS09-Events. „Viele Teilnehmer vom letzten Jahr haben sich direkt für 2018 ein Bike gesichert”, erklärt er. Darunter auch der 72-jährige Joachim Voigt aus Ahmsen bei Bückeburg, der 2018 der älteste Teilnehmer war. Überhaupt sei das Teilnemerspektrum sehr bunt, sagt er. Die Cycler kommen vorwiegend aus der Region, viele aber auch aus dem ganzen Bundesgebiet, einige sogar aus dem Ausland. „Wir haben dieses Jahr bei der Bühne, der Lightshow und dem Showprogramm noch eine Schippe draufgelegt“, verspricht Andreas Krutschek. Genaues will er (noch) nicht verraten, nur, das der 18jährige Drummer Leon Zoerb aus Minden wieder als Live-Act pumpende Beats beisteuert.

Anzeige

 

Neben Andreas Krutschek selbst werden seine Frau Susanne und Markus Selbig in die Pedalen treten, alle drei sind Trainer in den Cycling-Gruppen des TuS09 Möllbergen. Darüber hinaus werden auch Thomas Köster aus Hameln, Conny Markötter aus Bremen, Jens Rugen aus Wilstedt, Peter Wieching aus Kluse im Emsland, Andreas Haugwitz aus Lage und Beate Schenk aus Rothenburg an der Wümme die Sportler zu persönlichen Höchstleistungen anspornen. Die Cycler kommen vor allem wegen der guten Organisation und der einmaligen Atmosphäre in der Möllberger Sparkassenarena: “Man fühlt sich hier wie unter Freunden, alles ist perfekt organisiert” lobt beispielsweise Heike aus Bielefeld.

Während der sechsstündigen Veranstaltung sorgt das Cafe Auszeit wie bereits im vergangenen Jahr für ein beeindruckendes Salat- und Kuchenbüffet. Showeinlagen der Dance Factory des TuS09 Möllbergen runden das Rahmenprogramm ab, zu dem erstmals auch ein Shop zählt, bei dem u.a. das eigens für den Cycling-Marathon entworfene Trikot verkauft wird und in Zusammenarbeit mit heimischen Radsportanbietern die neuesten Bikes und Produkte aus der Cycling-Szene live erlebt werden können.

Wer in die Welt des Indoor-Cycling hineinschnuppern und ein wenig Fitness tanken möchte, kann dies auch bei den regulären Indoor-Cycling-Kursen des TuS09 in Möllbergen tun. Fünfmal wöchentlich wird unter der Leitung ausgebildeter Spinning-Instructoren gefahren. Interessenten schauen einfach in der Sparkassenarena in Möllbergen vorbei oder kontaktieren Andreas Krutschek direkt unter (0176) 38 48 31 32. Das Angebot gilt neuerdings auch für Menschen, die sich ihre Fitness langsam erarbeiten wollen, beispielsweise Senioren, Personen mit Herz-Kreisdlaufschwächen oder Sport-Anfänger: Ab dem 4. Oktober startet immer donnerstags um 19:30 Uhr mit “Sensitive Cycling” ein Kurs, der sich speziell an Leute richtet, die schonend in einer Gruppengemeinschaft ein höheres Fitness-Level erreichen möchten.

Schlagwörter fitnessmöllbergensport