Kultur

Mindener Graffiti-Festival „Hack & Lack“ kehrt am 7. September zurück

Kartenvorverkauf für Curse Konzert läuft

Hack und LackDie Veranstalter freuen sich, dass das Festival wieder an den Start gehen kann. Foto: PR

Von Philipp Killmann

Das Graffiti-Festival „Hack & Lack“ ist wieder da – und das in Extra Large. Denn in 2019 wartet das Hack & Lack-Team nicht nur mit einem bunten Graffiti-Programm mit namhaften Malern aus aller Welt am Anne-Frank-Kreativzentrum auf, sondern auch mit einer amtlichen Portion Livemusik. Am Samstag, 7. September, gibt die Mindener Hip-Hop-Koryphäe Curse den Haupt-Act. Und er ist nicht der einzige MC, der an diesem Abend auf der Bühne stehen wird.

Curse
Am Samstag, 7. September, gibt die Mindener Hip-Hop-Koryphäe Curse den Hauptact bei der Hack & Lack HipHop Jam im Kreativzentrum Anne Frank Minden.
Foto: Robert Eikelpoth

Curse und das Hack & Lack verbindet mehr als nur die gemeinsamen Mindener Wurzeln. In Hack-Lack-Gründer Mattias Voß alias Lord Scan fand Curse in den 90er-Jahren einen Bruder im Geiste mit einer gleichsam großen Leidenschaft für Hip-Hop und pilgerte mit ihm quer durch Deutschland von Jam zu Jam. Erste musikalische und künstlerische Kooperationen kamen seinerzeit im Rahmen von Curse Hardcore-Band Phat Kicks zustande, später produzierte Lord Scan an Curse ersten Soloveröffentlichungen mit. Umgekehrt bildete Michael Kurth alias Curse das Zugpferd für den legendären Klan von Lord Scan, Italo Reno und Germany, bevor sich die Wege der beiden trennten. Vor diesem Hintergrund stellt der Gastauftritt von dem inzwischen in Berlin lebenden Curse auf dem Hack & Lack-Festival auch eine längst überfällige Reunion dar.

Es dreht sich alles um Graffiti.

Ebenfalls die Klinke in die Hand geben sich Lorenz & Geraet, die Lokalmatadoren Clishé MC aus Bielefeld und die Mindener Martin Meiwes, Panorama & Die Schöne Aussicht und Beatbox MaZn sowie – als Überraschungsgast – noch eine echte Szenegröße! Die Besucher dürfen gespannt sein. Der Eintritt zur Aftershow Party mit DJ Fine ist frei. Doch vor der großen Liveshow am Abend dreht sich an diesem Tag alles um Graffiti. Und das umsonst und im Freien.

Hack und Lack Plakat
Hack & Lack Plakat

Auf zahlreichen Wänden auf dem weitläufigen Gelände an der Salierstraße 40 werden zahlreiche Graffiti-Künstler aus dem In- und Ausland ihre Kunst zum Besten geben. In Workshops haben Kinder die Möglichkeit, sich an Leinwänden im Handwerk mit der Sprühdose zu üben. Als Highlight darf wohl schon jetzt die künstlerische Verzierung des Schiefe-Bahn-Expresses gelten, dem im Maßstab 1:1 gebauten Holzzug, dem an diesem Tag renommierte und als Ehrengäste geladene Graffiti-Maler ihren Stempel aufdrücken werden.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Eine neue Fuhre Sticker ist im Umlauf.

Ein Beitrag geteilt von HACK & LACK e. V. Minden (@hackundlack) am

Kostenfreier Eintritt

So viele neue bunte Eindrücke machen erfahrungsgemäß hungrig. Und deshalb gibt es auf dem Graffiti-Festival nicht nur Lack, sondern eben auch Hack. Das heißt, allerhand Gegrilltes, darunter natürlich auch Vegetarisches, und Getränke. Die Veranstalter, der Illustrator Mattias Voß aus Porta Westfalica und Diplom-Designer Tilo Hagemeyer aus Bad Oeynhausen, freuen sich, dass das Hack & Lack nach dreijähriger Abstinenz in diesem Jahr wieder an den Start gehen kann. Ganz freiwillig war diese Pause nämlich nicht. In den letzten Jahren scheiterte das Hack & Lack an der Finanzierung. Anders als die gesellschaftlich anerkannte bildende Kunst hat Graffiti es immer noch schwer, als Kunstform akzeptiert und entsprechend gefördert zu werden. Das merkten Mattias Voß und Tilo Hagemeyer, die den Vorstand von Hack & Lack e. V. bilden, spätestens immer dann jedes Mal aufs Neue, sagen sie, wenn es darum gehe, die nötigen Spenden für die Instandhaltung des Schiefe-Bahn-Expresses und die Organisation des Hack & Lack-Festivals zu akquirieren. Trotzdem bleibt der Besuch des Hack & Hack-Festivals auf dem Außengelände auch in diesem Jahr kostenlos. Lediglich für die musikalische Abendveranstaltung im Kreativzentrum ist ein Eintrittspreis zu verrichten: 20,- Euro im Vorverkauf zzgl. Gebühren und – solange die Karten reichen – 25 Euro an der Abendkasse.

Tickets für die Abendveranstaltung sind im Vorverkauf unter tixforgigs.com oder beim express Ticketservice in Minden erhältlich.

www.hackundlack.de
www.instagram.com/hackundlack
www.facebook.com/hackundlack.de

Walk-in Day beim Tätowierstudio HIGH VOLTAGE TATTOO MINDEN

Am kommenden Samstag werden die Tätowierer Micha und Denis für euch einen Walk-in veranstalten. Sie haben richtig coole Motive vorbereitet, unter anderem Hack & Lack Taggs in verschiedenen Varianten. Für eure Ideen sind sie auch offen. Motive werden zum guten Preis ca. handflächengroß tätowiert. Die Einnahmen gehen in die Spendenkasse von Hack & Lack. Außerdem wird es am Samstag Sticker, Poster, Shirts und Bags zum Spezialpreis geben. Das Team freut sich auf euch.