Was Mobilität heutzutage bedeutet, könnt Ihr Euch am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in der Mindener Innenstadt ansehen. Es geht um die viele Arten der Fortbewegung und Euch erwartet ein facettenreiches Programm mit Informationen und Entertainment. „Minden macht mobil“ läuft auf dem Marktplatz, auf dem Scharn, auf dem Obermarkt und am Wesertor.

Anzeige

 

Minden Mobil 2019Zahlreiche Aussteller, Vereine, Verbände, Autohäuser oder Anbieter von Fahrrädern oder Wohnmobilen sind vertreten. Die gesamte Mobilität steht im Blickpunkt dieser Veranstaltung, die jedes Jahr die Massen in die City lockt. Das Rote Kreuz ist unter anderem auch mit dabei – und die Akteure des Obermarktes bietetn wieder einige Aktionen an. So steigt beispielsweise am Veranstaltungssamstag von 11 bis 14 Uhr das Blitz-Schachturnier vor dem Haus des Mindener Tageblatts. Zu diesem Turnier sind alle Schachspieler aus Minden und Umgebung, egal ob jung oder alt, Vereinsspieler oder andere, die lediglich Interesse am Schachspiel haben, herzlich eingeladen. Neben der sportlichen Attraktivität setzt die Veranstaltung auch ein positives Zeichen für die Integration aller Bürger der Stadt Minden. Bei schlechtem Wetter steigt das Turnier übrigens in der Obermarktpassage. Am „Kaak“ in der Obermarktstraße (in Höhe des Fischbäckers) werden am Samstag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr kostenlos kleine Reparaturen an Fahrrädern durchgeführt. Gerade einen Platten oder etwas anderes defekt? – Gar kein Problem – die Fahrradreparaturwerkstatt der Radstation kann es richten.

Minden Mobil 2019Die Veranstalter von der Mindener Werbegemeinschaft haben ein Programm auf die Beine gestellt, das die vielen Gesichter der Mobilität zeigt – und vor allem jede Generation anspricht. An der Marienstraße befindet sich an beiden Tagen ein sogenannter Segway-Parcours, an dem sich die Gäste ausprobieren können. Am Fuße der Martinitreppe steigt die Aktion „Stadtradeln“. Inna Sawatzki von der Stadt Minden betreut dort am Samstag und Sonntag einen kleinen Stand. Beginn der Aktion ist am Samstag um 11 Uhr durch Bürgermeister Michael Jäcke, der mit einer anschließenden gemeinsamen Radtour den Startschuss für die Kampagne gibt. Jäcke ist es auch, der am Samstag gegen 13 Uhr im Bereich Wesertor eine Rede zum Abschluss der Sanierung der Mindener Fußgängerzone hält. Beim ehemaligen Spielbrunnen wird der Verwaltungsschef ein Band als Symbol zerschneiden. Musikalisch umrahmt wird dieser Teil des Programms durch den Chor des Mindener Musiklehrers Benjamin Sazewa. Und ab etwa 14 Uhr stehen Sportler vor dem Fitnessstudio Euro-Fit auf sogenannte Spinning-Bikes, die für Kondition und Ausdauer stehen.

Minden Mobil 2019Die Verkehrswacht ist zu Gast; außerdem zeigen sowohl die Freiwillige Feuerwehr als auch die Berufsfeuerwehr, wie sie bei Einsätzen vorgehen. Das passiert am Kleinen Domhof, wo sich die Besucher auf einige spektakuläre Bilder einstellen können. Mit zwei Großfahrzeugen, einem Leiterwagen, einem Rettungswagen und einem Notarztwagen sind die Rettungskräfte vor Ort. Anhand von zwei Unfallautos zeigen sie, was im Unglücksfall zu tun ist. Die Gäste von „Minden macht mobil“ erhalten außerdem Informationen über die Arbeit der Feuerwehr, zum Brandschutz sowie zu den bei der Feuerwehr angebotenen Berufsbildern.

Ein wichtiges Thema nimmt beispielsweise auch die Elektromobilität ein. Auf dem Markt gibt es Stände von Autohäusern, die über aktuelle Modelle informieren. Oldtimer sind auch zu sehen und an beiden Tagen gibt es selbstverständlich auch einige gastronomische Angebote. „Minden macht mobil“ zeigt Mobilität aus allen Blickwinkeln. Dabei geht es auch um die Möglichkeiten, sich auch im Alter entsprechend gut bewegen zu können. Es ist ein Fest, das jeden erreicht und erneut alle Geschmäcker treffen dürfte. Sonntag steigt noch der Flohmarkt und es läuft das Fairwandelfest. Es gibt Sama oder Zumba – und Mindens City erlebt eine große Party.