Traditionell über die Mindener Messe flanieren? Momentan ist das zumindest nicht drin. Aber es gibt Ersatz und für den hat die Minden Marketing ein mehr als 120 Seiten langes Konzept erstellt: den Kirmespark auf Kanzlers Weide, der am 1. Oktober an den Start geht und die Abstands- und Hygienevorschriften garantiert. Und die wohl wichtigste Botschaft: Auch in diesen Zeiten herrscht Jahrmarktflair.

Anzeige

 

Die Minden Marketing hat Unterstützung von der Edeka Minden-Hannover, der Sparkasse Minden-Lübbecke und den Stadtwerken Minden erhalten und das Konzept zur Eröffnung eines Freizeitparks mit dem Schaustellerverein und den Behörden auf den Weg gebracht.

„Der organisatorische und finanzielle Aufwand für den Kirmespark Weser ist schon enorm, aber dieses Projekt ist nicht nur ein attraktives Freizeitangebot und ein Treffpunkt der Menschen unter freiem Himmel, sondern ein starkes Signal der Unterstützung und Solidarität Mindens mit den heimischen Schaustellerbetrieben“, sagt MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander. Kaum eine Branche habe es so hart getroffen wie das Schaustellergewerbe, denn viele Betriebe hätten ihre letzten Einnahmen beim Weihnachtsmarkt 2019 gehabt.

Als psychologisch wichtig für seine ganze Branche und für das Freizeitangebot der Stadt erachtet auch Wolfgang Michael, Vorsitzender des Schaustellervereins Minden-Lübbecke, das gemeinsame Projekt Kirmespark Weser: „Wir wollen durch einen breiten Angebotsmix und tolles Ambiente den Freizeitpark bei hoffentlich sonnigem Herbstwetter zu einem Treffpunkt für die ganze Region machen und unseren Schaustellerbetrieben wieder etwas Hoffnung und Mut für die Zukunft geben“. Deshalb hätten alle Partner alles gegeben, um dieses herausfordernde Projekt Wirklichkeit werden zu lassen!

 

Kirmespark Minden 2020

 

Kirmespark Weser lockt mit Angeboten für die ganze Familie
Immer donnerstags bis sonntags bieten rund 30 Schaustellerbetriebe ein Kirmesprogramm für die ganze Familie. Mit den Helden aus den Marvel-Filmen geht es im „Avengers“ in rasantem Tempo in alle Richtungen, wobei die Kirmesparkgäste vor den Bildern von Captain America, Hulk und Iron Men in die Sitze gedrückt werden. Für einen Adrenalinkick sorgt der „Rocket“, und der echte Kirmesachterbahn-Klassiker „X-Racer“ bietet Gänsehaut pur. Im „Aviator“, dem deutschlandweiten einzigen Hollywood Star Karussell wird die Nostalgie der 1930er Jahre spürbar. Während das „Viva Cuba” in die abenteuerlustige Karibik entführt, liefert man sich im „Ghost“ den Herausforderungen des Geisterdschungels aus. Um einen schönen Tag mit der gesamten Familie zu erleben, bietet der Kirmespark zudem eine Vielzahl von Spielspaß für Groß und Klein, wie „Bungee Jumper“, „Rainbowtruck“ und die „Ponyreitbahn Bonanza“.

Größter Biergarten in der Region
Im Herzen des Kirmespark Weser lädt der nach Angaben der Veranstalter „größte Biergarten der Region“ zum Verweilen ein. An rustikalen Eichentischen umrahmt von Lichterketten und einem Biergartenbrunnen können die süßen Leckereien und köstlichen Speisen gemütlich verzehrt werden. Und auch das ein oder andere Bier kann hier an der Weser mit Blick auf die Porta Westfalica genossen werden. Bei dezenter einheitlicher Hintergrundmusik kann man in Ruhe die „Seele baumeln lassen“ und sich mit Freunden auf einen Plausch treffen.

„Mit der Unterstützung des Kirmesparks trägt die EDEKA Minden-Hannover gern dazu bei, den größtenteils heimischen Schaustellerbetrieben erstmals wieder Gelegenheit zu geben, überhaupt wieder am Marktgeschehen teilzunehmen“ erläutert Vorstandssprecher Mark Rosenkranz. die Beweggründe des Unternehmens. Der Kirmespark sei „ein psychologisch wichtiger Beitrag für die Schaustellerbetriebe und in diesen Zeiten sicher auch für die Menschen in der Region!“

Weitere Informationen gibt es bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, E-Mail: info@mindenmarketing.de, online unter www.minden-erleben.de, auf der Facebook-Seite www.facebook.de/mindenerleben und in der Minden-APP.

 

Hinweise des Veranstalters:

Eintrittspreis:
Ein Euro. Der Eintritt ist nur mit Ticket unter Angaben der Kontaktdaten möglich. Der personalisierte Kartenvorverkauf erfolgt beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden. Geöffnet ist dieser montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. Online können die Tickets auf der Webseite unter www.express-minden.de gebucht werden.

Der Ticketverkauf ist auch direkt am Eingang des Kirmesparks unter Angabe der Kontaktdaten möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden, ladet einfach das Kontaktformular unter www.minden-erleben.de herunter und bringt es ausgefüllt mit zum Festplatz.

Geöffnet ist der Kirmespark donnerstags und freitags von 15 bis maximal 22 Uhr, samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr. Es gelten die Abstands- und Hygienevorschriften.