News

In Petershagen steigt der Weihnachtsmarkt am Samstag, 30. November. An die 50 Aussteller sind dabei und rund um das Alte Amtsgericht herrscht eine rege Vorfreude aufs Fest. Seid Ihr dabei?

Einstieg in die Adventszeit

25 Tage vor Heiligabend läuft im Herzen von Petershagen der Weihnachtsmarkt unter der Regie des Gewerbe- und Verkehrsvereins. Eine Tagesveranstaltung, deren Fangemeinde weit über die Grenzen der Stadt reicht. Im Alten Amtsgericht, auf dem Vorplatz und auf einem etwa 70 Meter langen Teilstück der Mindener Straße ist ab 13 Uhr allerhand los. Die Menschen kommen in Scharen und lassen sich von der zauberhaften Atmosphäre verwöhnen. Als eine wundervolle Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit wird dieser Markt beschrieben. Er schafft eine Wohlfühlatmosphäre und steigert die Vorfreude auf die stillste Zeit im Jahr: Das Weihnachtsfest.

Anzeige

2018 nahmen 45 Aussteller teil. In diesem Jahr könnten es sogar noch ein paar mehr werden. Kulinarisches erwartet die Gäste, die sich beim Weihnachtsmarkt unter anderem wieder auf Reibekuchen, Bratwurst oder Champignons freuen dürfen. Glühwein gibt es selbstverständlich auch – und natürlich stehen an den Ständen auch Kaltgetränke bereit.
Das Event vor und im Alten Amtsgericht hat einen ganz eigenen Charme und hebt sich in seiner Ausstrahlung von anderen Märkten in dieser Zeit ab. Es geht eher überschaubar und familiär zu, ohne dass es an den Angeboten der größeren Weihnachtsmärkte mangelt. Es gibt allerhand zu sehen und zu kaufen. Hobbykünstler präsentieren ihre Waren, die überwiegend in die Vorweihnachtszeit passen. Deko, Gestecke oder auch Nussknacker sind zu haben. Für viele Menschen ist dieser Markt auch ein Ort der Inspiration. Er liefert Anregungen, wie es sich Zuhause zum Fest so richtig gemütlich machen lässt.
Stargast ist wieder der Nikolaus
Den Veranstaltern ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, den Nikolaus als Stargast präsentieren zu können. Der Mann aus dem hohen Norden hat in dieser Zeit einen rappelvollen Terminkalender und deshalb ist man im Gewerbe- und Verkehrsverein zurecht stolz darauf, den Nikolaus in Petershagen begrüßen zu können. Der bringt den Kindern auch wieder eine Kleinigkeit mit. Vom Management des rot gekleideten Mannes mit dem Rauschebart hat news – Das Magazin sogar erfahren, dass dem Nikolaus die Termine in unserer Region ganz besonders am Herzen liegen. Noch auf einigen anderen Märkten gibt er sich in der Vorweihnachtszeit ein Stelldichein. Er werde immer so herzlich aufgenommen, heißt es weiter. Besonders in Petershagen.
Eine Auszeit vom Alltag
Kein Wunder also, dass sich die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt von Petershagen rundum wohl fühlen. Bei Adventsmusik, Ständen oder Holzbuden lässt es sich herrlich entspannen. Wie ein Kurzurlaub wirkt das Event auf viele Gäste. Sie nehmen sich eine Auszeit von der Hektik des Alltags, die in unserer schnelllebigen Zeit leider immer weiter steigt. Der Weihnachtsmarkt hat das Zeug zu einer Insel der Ruhe. Einfach eintauchen, treiben lassen und rundum genießen. „Mit diesem Weihnachtsmarkt steige ich in den Advent ein“, sagt eine junge Frau, die schon Jahre zu Gast ist. Früher besuchte sie diese Events mit ihren Eltern und Großeltern; heute mit ihrer eigenen Familie. Denn diese Veranstaltung macht mächtig Lust aufs Fest.