Das Portaner Restaurant „Odysseus“ setzt auf die Küche aus dem Land der Götter und eine familiäre Atmosphäre, in der man sich wohl fühlt.

Ihr habt Lust auf die griechische Küche? Womöglich auch auf erlesene Weine? Schon deshalb und auch aus vielen weiteren Gründen ist das Restaurant Odysseus eine Adresse, die eszu besuchen lohnt. Im Mai sind wir dort für Euch zum Essen gewesen und anschließend mit dem schönen Gefühl nach Hause gegangen, einen tollen Abend erlebt zu haben.

Anzeige

 

Vorweg gibt es Zaziki mit Peperoni, danach einen kleinen gemischten Salat. Inhaber Konstantinos Kais und Team setzen ganz auf familiäres Ambiente. Wer an einem der Tische Platz nimmt, fühlt sich sofort wohl. Das schöne Gefühl von einer Auszeit vom Alltag kommt auf – und die Tavernenatmosphäre tut ihr übriges. Im Herzen des Portaber Ortsteils Hausberge liegt das Lokal, das dort vor 25 Jahren seine Eröffnung hatte.

Lia Kais ist Chefin in der Küche des Familienbetriebs. Die Speisekarte des Lokals ist ein Streifzug der kulinarischen Spezialitäten aus dem Land der Götter, setzt aber auch insgesamt auf die mediterranen Speisen. Es gibt diverse Fleischspezialitäten wie Steaks, Suflaki, Lammkotelett oder Suzuki, die auf einem Lavasteingrill zubereitet sind; außerdem Gyros in verschiedenen Varianten und eine ganze Reihe an Fischgerichten. Auch eine Reihe von Vorspeisen sind zu haben. Hierzu zählen beisspielsweise die „Warme Vorspeisen Platte“, der Scampispieß mit Knoblauchsauce, Muscheln, Feta oder das hausgemachte Zaziki. Alle Speisen werden frisch und nach eigenen Rezepten hergestellt werden, ist zu erfahren.

Suppen, Salate, Pfannengerichte aus dem Backofen oder Geflügel zählen ebenfalls zu den Odysseus-Spezialitäten. Außerdem verfügt das Lokal über eine Auswahl spezieller hochwertiger griechischer Weine – darunter beispielsweise die berühmte Marke Boutari. Die nehmen wir. Beim Essen fällt die Wahl auf die Ouzo-Platte, die aus Suflaki, Gyros und (natürlich) einem Ouzo besteht. Außerdem den Grillteller mit Steak, Lammkoteletts, Suflaki und Gyros. Alles passt. Das Fleisch ist zart, die Teller sind mit erkennbarer Liebe zum Detail gestaltet und das gilt auch für die Beilagen.
Es gibt noch so einiges, was wir gerne gegessen hätten – an diesem Abend aber nicht mehr schaffen. Die Fischspezialitäten zählen beispielsweise dazu, aber auch das Rinderfiletsteak oder das Hähnchenbrustfilet. Das probieren wir dann einfach bei einem unserer nächsten Besuche aus.

Restaurant Odysseus

Hauptstraße 32

32457 Porta Westfalica-Hausberge

Plätze: 80 (Innen); 30 (Biergarten)

Öffnungszeiten:

Täglich außer dienstags von 17 bis 23 Uhr (Küche bis 22Uhr). Sonntags ist von 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 23 Uhr geöffnet.

Telefon: (05 71) 7 70 52

www.odysseus-porta.de

Von Carsten Korfesmeyer