Küchen sind in immer mehr Haushalten der Wohnmittelpunkt. Diese Entwicklung ist seit langer Zeit zu beobachten – und wo sich alles abspielt, soll es nach Möglichkeit auch gemütlich und angenehm sein. Ausstattung, Farben oder Geräte spielen dabei zentrale Rolle. Wir erzählen Euch mit ein paar Beispielen, was momentan in der Küchenbranche angesagt ist.

Anzeige

 

Küchen NeuheitenEdel und Lecker
Schlicht, elegant und edel, dunkle Farben und warme Materialien – die Küchentrends folgen in vielem dem alten Designgrundsatz, demzufolge sich die Form aus der Funktion ergibt. Das gilt aber nicht für die neue Technik, die verbaut wird. Über allem steht der Trend, dass die Küche immer mehr zum Lebensraum wird, in dem nicht nur gekocht sondern auch genossen wird.

Die Schränke
Dunkle Farben wie Anthrazit oder Schwarz wirken nicht nur edel, sie sind auch gerade schwer angesagt. Auch metallische Oberflächen liegen im Trend. Kombiniert mit brauntönen und Holzelementen wirkt das sehr wertig. Selbst Metallelemente wie Griffe oder Paneele folgen diesem Trend: Es gibt sie nun auch aus dunklem Metall. Weiter im Trend bleiben aber grifflose Fronten. Deren Anfälligkeit gegen Fingerabdrücke setzen manche Hersteller spezielle Beschichtungen entgegen. Ebenfalls angesagt sind raue, natürlich wirkende Oberflächen, die wie Gestein, Beton oder rohes Metall wirken. Ganz gebrochen ist der jahrelange Weiß-Trend aber noch nicht. Und auch helle Grautöne gehören weiterhin zum Repertoire der Küchenhersteller.

Die Arbeitsplatten
Auch hier geht der Trend zu dunkleren Materialien und Steinoptiken. Schiefer und Beton bleiben ebenso Thema, wie Holzdekore. Die dürfen auch etwas gröber wirken. Als Akzente kommen aber auch hier hellere Materialien zum Einsatz. Teuer und schick sind Arbeitsplatten aus Naturstein. Auch keramische Oberflächen sind 2019 angesagt.

Küchen NeuheitenSpülen und Armaturen
Die klassischen Edelstahlspülen haben schon lange ausgedient – nur in ihrer edelsten Form mit meist eckigen Kanten und dickwandiger Ausführung hat sie noch eine Chance. Eckig scheint generell das Stichwort zu sein – sanfte Kurven sucht man vergebens. Das ist optisch ansprechend, bedeutet aber auch einen höheren Reinigungsaufwand. Besonders angesagt sind Spülen, die mit der Arbeitsplatte eine komplette Einheit bilden. Wer so eine eingearbeitete Spüle sein Eigen nennen will, kommt aber nicht umhin, komplett neue Arbeitsplatten zu kaufen. Auch Spülen mit eingearbeiteten Behältern für Kochabfälle oder variablen Arbeitsfeldern liegen weiter im Trend. Armaturen, die nicht nur zum klassischen Wasser zapfen taugen sondern auch kochendes oder sprudelndes Wasser bereitstellen können, werden immer beliebter. Unbedingt beachten sollten Kunden hier aber die laufenden Kosten, die für Filter oder Kohlensäure anfallen – was schick ist, ist nicht unbedingt die günstigste Variante.

Die Technik
Schonende Zubereitungsformen wie das Dampfgaren oder praktische Technik wie das Kochen mit Induktion setzen sich immer weiter durch. Klar, dass da auch die Technik Schritt hält. Platzsparend sind zum Beispiel die neuen Multifunktionsbacköfen, die eine Dampfgarfunktion beinhalten und so den Platz für ein eigenes Gerät einsparen. Das Kochen mit Induktion setzt sich immer weiter durch, schließlich geht es deutlich schneller als das Kochen mit herkömmlichen Elektroherden und selbst ein Gasherd kommt an die Effizienz eines Induktionsfeldes nicht heran. Kochapparate wie der Thermomix und Co werden auch 2019 ihren Siegeszug fortsetzen.

Küchen NeuheitenVernetzt
Die Hausautomatisierung macht auch vor Küchengeräten nicht Halt, hat sich aber noch nicht durchgesetzt. Zwar ist es möglich, Backofen und Co. vom Handy aus zu steuern, vielen Nutzern erschließt sich der praktische Nutzen aber noch nicht. Der smarte Kühlschrank, der weiß, welche Vorräte er beinhaltet und informiert, wenn Lebensmittel ablaufen, ist in den Küchen noch nicht angekommen.

Licht
Die schönen Küchen wollen auch schön beleuchtet sein. Der Trend aus den Vorjahren setzt sich fort, die LED-Technik macht es möglich: Indirektes Licht, dass unter Arbeitsplatten, Sockeln oder über Schränken für stimmungsvolle Beleuchtung sorgt, gibt es immer häufiger – und hier hat der Trend zur Sprachsteuerung durchaus schon Einzug gehalten. Fortsetzen wird sich 2019 auch der Beleuchtungs-Trend, der dank wechselbarer Farbtemperatur die Küche vom kühl beleuchteter Arbeitsort für Meister-Hobbyköche zum gemütlichen Ort für das Beisammensein von Freunden und Familie verändern kann.

Von Jan Henning Rogge