Mindener Stadtring

Minden (cko). Erhältlich ist er erst wieder im November – und der Erfolg des Mindener Stadtrings steht längst felsenfest. „Er ist total gefragt“, sagt Thomas Döring, in dessen Juweliergeschäft am Markt 12 in Minden die eigens von ihm entworfene Kollektion verkauft wird.

In drei Variationen gibt es sie: Als „Minden Ring“ ohne Füllung, aus 925er Silber für Liebhaber des reinen, weißglänzenden Silbers und der Dreidimensionalität. Als „Nachtring Minden“ aus 925 Silber rhodiniert mit einer Füllung aus veredeltem Lavasand für alle Nachtschwärmer und Sternliebhaber. „Denn der Nachtring funkelt, wie ein Sternenhimmel bei Nacht“, sagt Döring. Außerdem als „Porta Sandstein Ring“ mit einer Füllung aus veredeltem Porta Sandstein, der im Kreis Minden-Lübbecke abgebaut wurde, dessen Vorkommen aber heute erschöpft sind. „Wir haben das Material aus dem abgerissenen Haus am Scharn bekommen.“

Folgende Motive enthält der Minden Ring: Wasserstraßenkreuz, Dom, Weserspucker, Altes Rathaus, Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Laut Döring eignet sich der Mindener Stadtring perfekt als Weihnachtsgeschen – aber natürlich auch für andere Anlässe.

Das traditionsreiche Fachgeschäft „Döring Juwelier am Markt“ ist von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet. Telefonisch ist man unter (05 71) 2 06 60 sowie per E-Mail unter info@juwelier-doering.de erreichbar.

www.juwelier-doering.de

news-Foto: Lutz Heimann und privat

Schlagwörter businessmarktplatzminden