Die Band „Real Spirit“ und ein DJ sorgen für Stimmung. Auch im Adiamo von Bad Oeynhausen wird der Wonnemonat begrüßt.

Der Eintritt ist frei – und Ihr dürft so viel tanzen, wie ihr wollt. Im Saal „Scala“ des Mindener Victoria Hotels steigt am Dienstag, 30. April, wieder der Tanz in den Mai. Es ist eine Party, die Stimmung und Unterhaltung verspricht. Schon seit Jahren ist sie mega-beliebt und auch in diesem Jahr haben die Ausrichter von der Junggesellenkompanie des Mindener Bürgerbataillons alle Register gezogen, um Euch ein paar unvergessliche Stunden in den Wonnemonat zu bieten. Mit der Band „Real Spirit“ dürft Ihr Euch auf einige Partykracher freuen. Die Formation spielt in der „Wiesn-Edition“, was Oktoberfest-Ambiente ganz nach bayrischer Lebensart bedeutet. Ob Oldies aus den 1960er oder 1970er Jahren oder die Charts von heute: Beim Tanz in den Mai im Victoria Hotel ist euch beste Stimmung garantiert. Und nach den „Real Spirits“ geht die Party weiter.

Anzeige

 

Ob Zeltparty, Disco, Stadtfest, Familienfeier oder Galaveranstaltung, wie auch immer: Durch ihre Vielseitigkeit stellt sich „Real Spirit“ auf jedes Publikum ein und sorgt für ausgelassene Stimmung. Die sechs Mitglieder der Band sind erfahrene Musiker und seit Jahren auf den deutschen Party-Bühnen zu Hause. Und auf ihren Auftritt in Minden freut sich die Gruppe schon riesig. Der Start in den Mai ist immer ein ganz besonderer Moment. Die Menschen freuen sich auf den Beginn der warmen Jahreszeit und sind entsprechend gut drauf. Das ist die beste Grundlage für eine tolle Party.

Die Wiesn-Edition der Band verspricht einiges. Bayrisches Flair, Männer mit Seppelhut, Frauen im Dirndl, dazu Sounds der „Real Spirits“ und des DJs. Der Mai kann kommen und jede Menge Schmankerl lassen die Herzen in die Höhe schlagen. Zünftig wird es – und man weiß jetzt schon, dass sich die Besucher pudelwohl fühlen werden. An dem Abend steht außerdem noch ein weiteres wichtiges Ereignis an, denn: „Wir läuten die Biergartensaison ein“, schreibt das Victoria Hotel. Für das leibliche Wohl sei selbstverständlich gesorgt. „Genießen Sie leckere Spezialitäten und kühle Getränke auf unserer wunderschönen Terrasse“, heißt es weiter.

Schon in den vergangenen Jahren war der „Tanz in den Mai“ im Mindener Victoria Hotel ein riesiger Erfolg. Deshalb freut man sich schon auf die nächste Auflage dieser Top-Veranstaltung in der Mindener Innenstadt. Ab 18 Uhr geht es los und auf dem Marktplatz wird wieder der Maibaum aufgestellt. Anschließend steigt die große Party mit den „Real Spirits“. Das wird voraussichtlich gegen 20 Uhr der Fall sein.

Telefonisch ist das Victoria Hotel unter (05 71) 97 31 00 erreichbar. Informationen gibt es auch im Internet.

www.victoria-hotel-minden.de

 

Tanz in den MaiTanz in den Mai im Adiamo von Bad Oeynhausen

Sechs Euro Eintritt – und dann jede Menge Spaß verspricht Euch der Tanz in den Mai, der am Dienstag, 30. April, im Adiamo von Bad Oeynhausen steigt. Die Band „Ambiente“ tritt ab 20 Uhr im Kurgarten 8 auf. Wer die Formation schon einmal erlebt hat, darf sich auf beste Partyunterhaltung freuen. „Ambiente ist seit Jahren erfolgreich und bietet Unterhaltung für alle Feierlichkeiten. „Uneitel, ansteckend und mit viel guter Laune möchten wir mit Ihnen und Ihren Gästen die Nacht zum Tag machen“, schreibt die Band auf ihrer Homepage. Das Ambiente-Rezepte hierzu lautet: Aktuelle Chart und Top-40 Hits, Dance, Cover, Rock- und natürlich viel Partymusik gespickt mit der richtigen Dosis an Bühnen Performance. Und für die Non-Stop-Party gern auch in Kombination mit einem DJ.

Mitreißende Partymusik oder ruhige Kuschelsongs. „Wir möchten mit unserem Publikum die Nacht zum Tag machen und einen rauschende Party feiern, die allen lange in Erinnerung bleibt“, heißt es weiter. All dass, was „Gute Laune“ verbreitet, hält die Playlist der Partyband Ambiente parat.

Weitere Infos unter www.adiamo-bad-oeynhausen.de

 

Tanz in den MaiHintergrund: Maibaum

Ein Maibaum ist laut Wikipedia.de ein geschmückter Baum oder Baumstamm, der in der Regel bereits am Vorabend des 1. Mai im Rheinland, Emsland, Ostfriesland, in Nordrhein-Westfalen, Franken, Baden, Schwaben, in Teilen Sachsens und der Oberlausitz sowie in Tschechien und Slowenien aufgerichtet wird. In den meisten Regionen, besonders in Baden-Württemberg, Bayern und Österreich, ist das feierliche Aufstellen eines Baumstammes auf dem Dorfplatz üblich. Der spezielle Brauch mit dem damit verbundenen Dorf- oder Stadtfest, das in der Regel am 30. April, am 1.Mai oder an Pfingsten stattfindet, ist in vielen Teilen Mittel- und Nordeuropas verbreitet, in Skandinavien jedoch eher zu Mittsommer (bzw. am Johannistag). In der Schweiz ist der Brauch des Maibaumaufstellens in den ländlichen Gemeinden anzutreffen.

Direkt vor dem Aufstellen wird der Baum je nach Region in einer Art Prozession durchs Dorf getragen, deren Ziel oft ein zentraler Platz und/oder eine Gaststätte ist und die meistens von Zuschauern und einer Blaskapelle begleitet wird. Dort findet dann nachmittags oder gegen Abend das eigentliche Aufstellen des Baums statt. Während der Maibaum früher meistens mit Hilfe langer Stangen, aufgestellt wurde, nimmt man heute auch Traktoren, Gabelstapler oder sogar Kräne zuhilfe, wobei eher ein Trend zur Rückkehr alter Traditionen besteht. In einigen Orten und in Niederösterreich verwendet man Seile und Leitern. Der Maibaum bleibt je nach lokalem Brauch bis zum Monatsende – manchmal auch bis zum Herbst – stehen. (Quelle: wikipedia.de)