Jedes Jahr gibt sich die Veranstaltung ein neues Motto. In diesem Jahr heißt es „Heimat – der leckerste Ort der Welt“. Wir sind gespannt darauf, wie es Euch schmeckt.

Anzeige

 

Gourmetmeile 2019Die Gourmetmeile gibt es seit 2000. Am Konzept haben die Veranstalter von der Minden Marketing (MMG) sowie die Präsentatoren der Edeka Minden-Hannover mit ihren Partnern WEZ, Barre und Bauerngut nie gerüttelt. Der große Gourmetschirm bildet das Zentrum, die Stände der Gastronomen locken mit jeder Menge Spezialitäten, es gibt Musik auf der Bühne und immer ein anderes Motto. „Heimat – der leckerste Ort der Welt“, heißt es in der 2019er-Auflage, die an die Erfolge der Vorjahre nahtlos anknüpfen dürfte. Wieder warten drei tolle Schlemmertage.

Einst startete die Gourmetmeile auf dem Marktplatz, seit ein paar Jahren ist der Simeonsplatz der Austragungsort des Festivals, das Zehntausende in die Stadt lockt. Es steht für Genuss, Lebensqualität und die Vielfalt der Gastronomie in Minden. Die Betriebe zeigen, was sie können – und so mancher stellt fest, wie hochkarätig die Lokale der Stadt sind. Man darf probieren und die Zeit genießen. Mit Musik und es darf getanzt werden.

Gourmetmeile 2019Es ist ein Großevent und eine Erfolgsstory. Nach den internationalen Themen der Vorjahre wie „EuroVision Minden – Grenzenlos genießen bei der Gourmetmeile“ und „Es war einmal in Amerika“ konzentriert sich die diesjährige Gourmetmeile ganz auf die kulinarische Genussvielfalt der Region unter dem Motto „Heimat – der leckerste Ort der Welt“. Dabei bedeute das diesjährige Motto mehr, als nur die als die Lieblingsrezepte aus dem Mindener Land zu präsentieren, unterstreicht der Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, Dr. Jörg-Friedrich Sander: „Der Begriff Heimat ist längst in der Mitte der Gesellschaft salonfähig geworden und bedient unsere Sehnsucht nach Orientierung, Identität und Zugehörigkeit zu einer Community. Die Mindener Gourmetmeile kann diese „Sehnsucht nach hier“ erfüllen, denn wir bieten nicht nur leckere Speisen, sondern Heimat und Gemeinschaft“, schreibt er in einer Pressemitteilung.
Aber auch das Kulinarische kommt nicht zu kurz. An 13 Ständen laden die gastronomischen Betriebe aus dem Mindener Land und die Partner der Lebensmittelbranche unter der Regie der MMG zu Gaumenfreuden der Heimat und einem besonderen Programmangebot ein. Mit von der Partie sind das Victoria Hotel, Schneiders Gastronomie und Catering, Hotel Schäferhof, Essence Catering, Balkes Morhoff, Wilhelm 1896, GOP Kaiserpallais, Schäfer’s, Edeka, WEZ, Melitta und Bauerngut.

Gourmetmeile 2019„Erinner Dich“ mit der Band Klee
Für den Freitagabend ist es der MMG gelungen, die Band „Klee“ zu gewinnen. Mit Songs wie „Erinner dich“ und „Gold“ stürmte die Band um Suzie Kerstgens und Sten Servaes die Charts. Die Kölner Band um Frontfrau Suzie Kerstgens steht für intelligentes Songwriting, ausgefeilte Instrumentierung und besitzt ausgewiesene Live-Qualitäten. Die Themen Leben, Lieben und Leiden nehmen einen großen Raum im Kosmos der Band ein – frei jedoch von überinszenierter Kitschigkeit, sondern erfüllt von echten Gefühlen im musikalischen Spannungsfeld zwischen elektronischen Sounds und Akustik-Elementen.

Gourmetmeile 2019Panikrocker und Heimatgewächse
Am Samstagabend wird dann mit der Panik Power Band eine von Panikrocker Udo Lindenberg persönlich verifizierte Tributeband dem Publikum einheizen. Unter der Überschrift „Hinterm Horizont geht´s weiter“ werden Songs der ersten Jahre, wie „Jonny Controletti“, „Honky Tonky Show“ oder „Andrea Doria“, über Hits der 80er, wie „Horizont“ und „Sonderzug nach Pankow“ bis zum Nr.1 Hit „Ich mach mein Ding“. Vor der Panikpowerband steht die Minden-Primetime auf dem Programm mit Deixa Falar, Green Cabbage Jazzband und einem Auftritt der GWD-Bundesligamannschaft. Reichlich Lokalkolorit bei der Gourmetmeile versprühen auch die „Freiwöhler Landfrauen“, „Minden Moves“ die „Rats Big Band“, das „Trio Culinare“ sowie das „Independent Sound Orchestra“, „Sensitive“ und die Gewinner des City-Contest „Voice & Strings“.

Gourmetmeile 2019Ballonfahrten und Schatzsuche
Ein besonderes Highlight bietet der Kranballon. Aus schwindelnder Höhe kann man den imposanten Meilenaufbau von oben betrachten und das bunte Treiben der Gourmetmeile beobachten. Zudem können die kleinen Gäste im Wesersand den Heimatschatz ausbuddeln. Und auch 2019 heißt es wieder: „Wer hat den besten Gourmetstand?“ Dabei spielt das Publikum die Hauptrolle, denn die Gäste entscheiden wieder über den besten Stand auf der Gourmetmeile. Allen, die ihre Stimme abgeben, winken auch in diesem Jahr im Rahmen einer Tombola attraktive Preise, die von den Mitwirkenden gespendet wurden. Die Teilnahme lohnt sich, denn unter den Gewinnen befinden sich diverse Gutscheine, eine Melitta Kaffeemaschine. Zum Ausklang des kulinarischen Festes werden am Sonntagnachmittag gegen 19 Uhr die Gewinner des Wettbewerbs um den besten Stand und um das beste Gericht bekannt geben und die Gewinner der Publikumspreise gezogen.

Gastronomische Impulse durch Fachjury
Erneut wird auch der Sonderpreis für das „Beste Gourmetgericht“ ausgelobt. Nach den guten Erfahrungen im Vorjahr wird 2019 eine Fachjury anhand eines Kriterienkataloges das beste Gericht küren. Die Jury ist unter anderem mit den „Genuss experten Klaus-Dieter Meya und Rainer Kunoth hochkarätig besetzt. Ausschlaggebend sind Erscheinungsbild, Geschmack, Kreativität und Qualität der Zubereitung sowie das Preis-/Leistungsverhältnis.

Öffnungszeiten:
Am Freitag lädt die Gourmetmeile ab 12 Uhr zum Schlemmen ein. Samstag und Sonntag öffnet sie schon um 11 Uhr.

Infos unter www.minden-erleben.de und über facebook „minden-erleben“.