AllgemeinLifestyleMt

Caravaning: Mobile Freizeit

Wohnmobile und Wohnwagen bieten Komfort auf kleinem Raum und größtmögliche Freiheit. Für 2021 setzen immer mehr Urlauber auf diese Variante.

photo by Hanson Lu on Unsplash

Es ist eine etwas andere Art, seinen Urlaub zu verbringen. Wer mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs ist, genießt den Komfort zwar auf engem Raum, erlebt jedoch die größtmögliche Freiheit. Das Haus ist immer dabei und die Mobilität macht es möglich, regelmäßig neue Orte zu erkunden. Das verspricht viel Abwechslung und gerade in der Zeit der Corona-Pandemie gibt es viele Urlauber, die diese Variante für sich entdecken. Wohnmobile boomen – sowohl beim Kauf als auch bei der Miete. Für das Frühjahr und den Sommer gehen Experten deshalb davon aus, dass die Nachfrage um mindestens 25 Prozent anzieht.

Anzeige

Komfortverzicht? Nein, denn die heutigen Wohnmobile sind die reinsten Raumwunder. Jeder Millimeter ist komplett durchdacht und im Grunde muss kein Urlauber auf Luxus verzichten. Ob WLAN, Sat-TV, Solarenergie zum unabhängigen Strom und Warmwasser: Es gibt praktisch nichts, auf das man verzichten muss. Der Fahrersitz wandelt sich am Abend zum Fernsehsessel und das Bett ist dann da, wo tagsüber das Sofa ist. Duschen ist ebenfalls unproblematisch und in der kleinen Küche lassen sich so manche kulinarischen Spezialitäten zaubern. Es ist ein Urlaub mit maximaler Unabhängigkeit. Von so was träumen viele Menschen, die so gerne dem Alltagstrott entfliehen.

photo by Hert Niks on Unsplash

Was ist der besondere Reiz? Die Antwort ist einfach: Gerade diese Atmosphäre, alles dabeizuhaben, macht das Leben im Wohnmobil so richtig reizvoll. Das ist beim dreiwöchigen Sommerurlaub ebenso der Fall wie beim Kurztrip. Ich denke zurück an meinen damals zweitägigen Ausflug und transportiere diese Eindrücke in die Gegenwart. Wie würde sie sein, die Fahrt mit dem Modell 2021? Wohin geht’s? Und was werde ich alles erleben? Ich schaue auf das Cockpit, blicke auf das große Armaturenbrett und setze mich. Um mich herum ist Glas und jede Menge Luxus. Das Wohnmobil hat ein Automatikgetriebe und viel Platz. Genau das allerdings macht den Unterschied zur normalen Urlaubsreise mit dem Auto aus. Es sei Euch gesagt, dass Wohnmobilfahren gar nicht so einfach ist. Ein kleines Haus im Gepäck zu haben, kann auch selbst ernannte gute Fahrer vor neue Herausforderungen stellen. Denn anders als beim Pkw hat man es mit deutlich mehr Volumen zu tun. Es fährt sich zwar genügsamer, dafür muss man im Straßenverkehr aber noch mehr aufpassen. Immer sollten die Abmaße im Blick bleiben und: Ein Wohnmobil schwenkt auch etwas aus. Deshalb kann ich nur jedem von Euch empfehlen, vor Antritt der Reise ein wenig Fahrpraxis zu sammeln. Das funktioniert idealerweise auf einem leeren Parkplatz – und dauert auch nicht lange.

Wer über das entsprechende Geld verfügt, kann im Luxus schwelgen.

Wohnmobile könnt Ihr Euch kaufen. Preislich geht es „von bis“ und wie so oft, sind nach oben keine Grenzen gesteckt. Wer über das entsprechende Geld verfügt, kann im Luxus schwelgen. Besuche auf den Fachmessen zeigen, was alles machbar ist und Ihr werdet unter Garantie schwer ins Staunen kommen. So gut wie nichts ist unmöglich und Anbieter kreieren Euch auf Wunsch sogar individuelle Fahrzeuge. Aber prinzipiell ist in jedem Rahmen etwas machbar und wer ein echter Wohnmobilist ist, braucht normalerweise auch keinen goldenen Wasserhahn. Schon für verhältnismäßig kleines Geld findet Ihr das passende Fahrzeug. Einsteigern wird generell geraten, erst einmal im normalen Rahmen einzusteigen, um dann das Hobby auszubauen. Tipps und Ratschläge gibt es selbstverständlich bei den Anbietern.

photo by Rota Alternativa on Unsplash

Eine weitere und durchaus übliche Variante ist das Mieten. Wer eine entsprechende Urlaubsreise plant, kann bei mittlerweile zahlreichen Firmen ein „Wohnmobil auf Zeit“ bekommen. Viele Autohäuser der Region setzen inzwischen auf diese Angebote, die den Nutzern eine Menge Vorteile bieten. Wer beispielsweise nur den Sommerurlaub plant, spart im Vergleich mit einem Kauf deutlich Geld. Außerdem entfällt das Problem, wo das Wohnmobil zu Hause geparkt wird. Auch die Kosten für die Steuer und Versicherung sind dann nur temporär.

Und dann hat man als Wohnmobilist noch einen weiteren großen Vorteil, um den einen so mancher Urlauber beneidet. Wenn Ihr Euch Euren Platz auf einem ausgewiesenen Stellplatz sucht, seid Ihr in aller Regel nicht allein. Ihr werdet sehr schnell merken, dass man unter den Kollegen dieser Urlaubsvariante sehr schnell und gut ins Gespräch kommt. So manche Freundschaft ist auf diesem Weg entstanden.