Vermutlich kennt jeder Städtehymnen wie Frank Sinatras „New York, New York“ oder Herbert Grönemeyers „Bochum“. Doch auch dem kleinen beschaulichen Minden wird bis heute auf unterschiedlichste Weise der ein oder andere Song gewidmet. Die Einflüsse des Mindener Rap Veterans Curse und dem Klan sind dabei nicht unerheblich.

Anzeige

 

Lied für Minden (1996)
„Hallo, hier ist Minden, hier sind wir zu Haus“, so lautet der Songtext zu „Lied für Minden“. Wenig lässt sich darüber im Netz in Erfahrung bringen, außer der Tatsache, dass er von Musikern seinerzeit in der Stadthalle Minden aufgeführt wurde. Dabei spielte der Schlagzeuger zum ersten und letzten Mal in seinem Leben Voll-Playback.

Rotators – Wichserstadt (1998*)
Eine der, wenn nicht sogar die erste Punkband Ostwestfalens machte in ihrem Song über Minden klare Ansagen, die teils schockierten, teils aber auch amüsierten.

Curse – Weserwasser (2000*)

Der Track befindet sich auf dem legendären „Feuerwasser“ Album von Curse, dem wohl bekanntesten Musiker der Stadt.

Italo Reno & Germany – Minden Slang (2003*)
In dem Lied aus dem Jahr 2003 erläutern Italo Reno alias Enrico Di Ventura und Germany alias Denis Lindahl Begriffe aus der Mindener Buttjer Sprache.
Italo Reno & Germany – Big Minden feat. Weser Allstars (2003*) Die Rapper veröffentlichten diesen Track ebenfalls 2003. Die Weser Allstars bestanden noch aus dem Rap-Duo Stress & Trauma sowie Curse.

zero/zero – Minden (2012) 

Fragt man Mindener nach Songs über Minden, lautet die erste Antwort fast immer „Minden“ von zero/zero. Mit ihren treffsicheren Aussagen vermittelt das beliebte Rap Duo perfekt das hiesige Lebensgefühl.

Jamen – Meine Stadt feat. AJ Rahim (2014)
Das einstige Signing von DJ Inzölmi Entertainment spiegelt auf seinem Album „Inhaftiert“ die eher düsteren Seiten der Stadt an der Weser wider.

Lisa Kunert – Raus aus Minden (2015) 

Mehr als eine Gitarre und ihre Stimme benötigt die Singer-Songwriterin Lisa Kunert nicht, um das Publikum zum Schmelzen zu bringen. Glücklicherweise arbeitet sie gerade an ihrem Demo.

Trauma – Mi, myself and i (2018) 

Der Mindener bildete eine Hälfte des Rap Duos „Stress & Trauma“. Nun machen beide solo weiter. Trauma veröffentlichte dieses Jahr sein erstes Soloalbum „Die Kunst zu leben“ (wir berichteten in unserer Oktoberausgabe). Vorab erschien der Track „Mi, Myself and I“, das so voller Lokalkolorit steckt, das man sich das Video auf YouTube schon mehrfach angucken und anhören muss, um alles aufnehmen zu können.

Ayo & Sky – Koseng Teil II feat. OGD (2018) 

Das junge Rap-Duo ist nach der Teilnahme an der regionalen Show „City Talent“ auch bekannt als „Casting-Rapper“. Dementsprechend benannten sie ihr erstes Album vor drei Jahren „#Castingrapper“. 2018 veröffentlichten sie nun ihr zweites Album „POV“. Im Track „Koseng Teil II“ bedienen sie sich mit dem Rapper OGD der Mindener Buttjer Sprache.

*laut Discogs

 

Nachtrag
Zwei Lieder über Minden wurden uns noch nachträglich zugespielt:

Wir sind so MI (Künstler aus der Hip Hop Szene)
https://youtu.be/Ffz45BmviiI
Beschreibung: „Wir sind so MI ist ein Projekt, zu dem sich verschiedenste Mindener Musiker aus dem HipHop Genre zusammengefunden haben, um gemeinsam Tracks zu produzieren, und diese den Hörern aus dem Umkreis bestmöglich zugänglich zu machen. Mit berühmten Leuten wie Big Toni (Funk Fellaz), Stress & Trauma uvm.!“

 

Chefmoduz – Kri MI nell
https://youtu.be/qwpvQr4F6k8

Schlagwörter kulturmindenmusik